saarbunny
  Startseite
    Liebe
    Wut
    Nachdenkliches
    Beziehungen
    Trauer
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
   
   

http://myblog.de/saarbunny

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein letztes Mal


Ein letztes Mal
legte ich dein Hand
in meine.
Eine letztes Mal
streichelte ich
dein Gesicht
Ein letztes Mal
ber?hrten
deine Lippen
meine.
Ein letztes Mal
ein aller letztes Mal.

18.7.05 12:31


eine Träne...

eine Tr?ne...
f?r dein Lachen
das nie mehr
erklingen wird

eine Tr?ne...
f?r deine Stimme
die sich nie mehr
erheben wird

eine Tr?ne...
f?r deine Tr?nen
die nie mehr
deine Augen n?ssen

eine Tr?ne...
f?r deine Arme
die nie mehr
umarmen werden

eine Tr?ne...
f?r deine F??e
die dich nie mehr
tragen k?nnen

eine Tr?ne...
f?r deine Fr?hlichkeit
die nie mehr
ansteckend wirkt

ein ganzes Tr?nenmeer...
f?r einen Freund
den ich
...verlor
18.7.05 12:32


Eingeschlafen

Nie haben wir ?ber ihn geredet,
haben ihn immer verschwiegen.
Dann stand ich an Deinem Bett
und er kam herein.
Ich habe Dich gek?sst
und in den Armen gehalten.
Wir haben gek?mpft um
jede Sekunde.
Doch er kam n?her und n?her.
Du hast ihn gesehen und
mich getr?stet.
Du hast versprochen
bei mir zu bleiben und
bist doch fortgegangen.
Ich habe geweint und
meine Tr?nen liefen.
Als er Dich mitnahm
war ich der einsamste Mensch.
Aber DANKE,
das Du da gewesen bist.
18.7.05 12:33


Erlösung


Sie sah ihn schon l?ngst am Bette stehn,
Noch wollte sie nicht mit ihm gehn.
Doch wie es scheint
kam er als Freund.
Den Weg ?ber bl?hende Wiesen er ihr zeigt
Und sich selbst zum gelben Himmelsschl?ssel neigt
Er reicht ihn ihr - gibt ihr die Hand
Und f?hrt sie in gelobtes Land.
18.7.05 12:35


Alles auf Anfang

Die Sonne ging auf.
Alles wirkte wie immer, doch nichts war wie es schien.
Auf einmal warst du Fort , f?r immer an einen anderen Ort.
Bist einfach gegangen und hast mich in eine Welt der dunkelheit gefang.
Ich vermisse dich so sehr, ohne dich ist alles so unendlich schwer.Mit dir war alles einfach leicht, selbst wenn das Licht mal weicht, ich hatte immer Hoffnung dank dir. Doch mit deinem Tod, ist alles in mir gestorben. Mit deinem Tod, endete meine kleine Welt und nun ist es so das es mir alles sogar nicht mehr gef?llt.Nach all der Zeit ist immer noch da, die Sehnsucht ganz nah. Die Jahre gingen ins Land, und immer noch, qu?lt mich diese eine Frage, W A R U M?
Mein Herz ist so leer, wei? langsam keinen Ausweg mehr.Vermisse dich so sehr und w?nsche mir immer mehr du w?rst hier bei mir. Ich steh nach langer zeit vor deinem Grab, blicke runter, unter der Erde dein Sarg, sp?re wie mein Herz zerbricht, als wenn ein Messer meine Seele zersticht.
18.7.05 12:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung